Dresdner Stollen

Weihnachten ist nicht mehr fern. Und auch die, die es gar nicht wahr haben wollen, werden mit Bergen von Süßigkeiten, Lebkuchen und Printen gelockt, wenn es zum Einkauf geht. Ich mag die letzten Wochen vor Weihnachten total gern. Es ist so gemütlich, wenn es früh dunkel wird. Dann schmeisse ich mich gern auf die Couch und knabbere ein paar leckere Sachen. 😉 Liebend gern mag ich Stollen. Einen sehr leckeren durfte ich testen und möchte ich Euch heute vorstellen.

image
Bei vielen Produkten ist es mir egal, ob sie maschinell hergestellt wurden. Bei Stollen aber nicht, der muß traditionell von Hand gefertigt werden. Umso mehr freute es mich, daß ich einen original „Dresdner Stollen“ zugeschickt bekam.
image
Der Stollen wird von Anfang bis Ende per Hand gefertigt. Ausgewählte, hochqualitative Zutaten sowie eine geheime Gewürzmischung machen den Geschmack der Weihnachtsleckerei aus. Das Besondere sind u.a. die in Rum eingelegten Rosinen, die für den Stollen verarbeitet werden.

Die lange Haltbarkeit garantiert hierbei einen Genuß, der die ganze Adventszeit durchzieht. Aber mal ehrlich, mein Stollen hält nicht mehrere Wochen. Dazu ist er einfach zu lecker! 😉
Hier mal eine Übersicht zur „Lebensdauer“:
• Christstollen – Rosinenstollen, mindestens 16 Wochen
• Mandelstollen, mindestens 6 Wochen
• Mohnstollen, mindestens 2 Wochen
• Marzipanstollen, mindestens 6 Wochen
Natürlich ist es ratsam, das Gebäck optimal zu lagern. Aber dann sind dem Genuß alle Wege offen. 🙂
image
Mein Christstollen kam gut verpackt in einer schönen Geschenkbox an. Innen wurde er nochmal durch Holzwolle geschützt. So ging nichts kaputt und alles sieht aus wie gerade frisch hergestellt.

Die Stollen können ganz einfach im Online Shop bestellt werden. In der Regel beträgt die Lieferzeit 2-3 Tage. Auswählen kann man verschiedene Arten von Stollen. Neben dem traditionellen Christstollen sind u.a. Marzipan-, Mandel- und Mohnstollen erhältlich. Auch Geschenksets und Dresdner Kaffeespezialitäten dürfen nicht fehlen. So findet man auf jeden Fall das Richtige für sich und seine Lieben.

Der Original Dresdner Christstollen ist übrigens seit 1996 marken- und patentrechtlich geschützt. Nur ausgewählte Dresdner Bäckereien und Konditoreien dürfen Dresdner Stollen backen.
„Diese erhalten nur das Qualitätssiegel als Echtheitszertifikat, wenn sie den hohen Anforderungen des Traditionsgebäckes entsprechen. Die Grundrezeptur ist demnach eindeutig vorgegeben und nur erlesene, hochwertige Rohstoffe und Zutaten dürfen bei der Verarbeitung verwendet werden. Der einzige Unterschied der Dresdner Stollen besteht in den individuell von Generation zu Generation weitergegebenen Familienrezepten der einzelnen Bäcker.“ (Quelle: www.stollen-aus-dresden.de/)

Aber nun will ich Euch noch etwas zu meinem „Teststollen“ erzählen.
image
Hierbei wurde nun wirklich nicht an Zutaten gespart. Ob es der Puderzucker obenauf ist oder die Sultaninen, alles ist reichlich vorhanden.
Man kann das Gebäck wirklich genießen. Es ist zart und saftig, die verschiedenen Komponenten harmonieren perfekt zusammen. Gleichzeitig kann man aber trotzdem die einzelnen Zutaten ausmachen.
Ich finde den Geschmack einfach wunderbar und mußte mich wirklich zusammenreissen, daß ich nicht noch ein 2. oder 3. Stück gegessen habe. Aber ich möchte mir den Stollen ja einteilen, und wahrscheinlich hätte mein Mann auch gerne das ein oder andere Stück. 😉

Ich werde auf jeden Fall einige Stollen verschenken. Zur Weihnachtszeit ist es ein tolles Mitbringsel, finde ich.
Wenn Ihr nun auch Appetit habt, dann schaut doch mal auf der Website www.stollen-aus-dresden.de/ vorbei. Neben der Bestellmöglichkeit könnt Ihr auch interessante Fakten über die Herstellung und Geschichte des Dresdner Stollens erfahren. Es lohnt sich!

Ich bedanke mich noch beim Team für die tolle Testmöglichkeit und wünsche allen schonmal eine besinnliche (Vor-)Weihnachtszeit. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s