Schöne Ruinen

Ich habe mal wieder Lesestoff durch ‚Blogg Dein Buch‚ bekommen. Es handelt sich diesmal um den Roman „Schöne Ruinen“ von Jess Walter aus dem Blessing Verlag.

Die Geschichte:

Im Frühjahr 1962 checkt eine junge amerikanische Schauspielerin in der Pension von Pasquale ein, der aus einem verschlafenen Ort an der ligurischen Küste ein glamouröses Feriendomizil machen will. Fast fünfzig Jahre später reist Pasquale nach Amerika, um nach dieser Schauspielerin, an die er einst sein Herz verlor, zu suchen. Dazwischen liegen Jahrzehnte voller hochfliegender Träume und tiefer Abgründe, voller Begegnungen mit Gewinnern und Verlierern, die alle miteinander verbunden sind, in einem raffinierten Beziehungsgeflecht, das das Herz erwärmt und den Geist erfrischt.

(Quelle: Beschreibung auf dem Einband)

Meine Meinung:

Die Beschreibung des Buches ließ mich zuerst zweifeln, ob die Geschichte etwas für mich ist. Auf klassische Liebesgeschichten stehe ich nicht besonders, und der Text auf dem Buchrücken schreit förmlich danach.
Da mich das Cover aber so angesprochen hat, wollte ich dem Buch eine Chance geben.
Das ist ja auch das tolle an ‚Blogg Dein Buch‘. Man hat die Chance Bücher zu lesen, die man sich sonst wohl nicht gekauft hätte. Ich finde das sehr spannend!

Aber zurück zu „Schöne Ruinen“… Eigentlich hatte das Buch bei mir schon gewonnen, als ich es ausgepackt habe. Im Zeitalter von ebooks sind „richtige“ Bücher mit Einband leider selten geworden. Dieses hier hat alles, was für mich ein gutes Buch ausmacht.
image

Gelesen habe ich es dann im Urlaub. Ich hatte mir vorgenommen, jeden Tag ein paar Seiten zu lesen. Aber kennt Ihr das? Man will nur noch schnell die Seite lesen, dann das Kapitel und dann ist es so toll, daß man doch nicht aufhören kann.
So erging es mir mit dem Buch von Jess Walter.

Angefangen hat die Erzählung mit Pasquale, der ja auch in der Kurzbeschreibung genannt wird.
Sein Leben in einem verschlafenen Dorf an Italien’s Küste im Jahre 1962 wird beschrieben.
Seine Geschichte ist es auch, die wie ein roter Faden durch das Buch führt.
Er lernt eine junge amerikanische Schauspielerin kennen und sieht endlich das Touristenleben in sein kleines Kaff einziehen. Doch neben seiner vielleicht neuen Einkommensquelle, ist er sehr fasziniert von der Frau und verliebt sich in sie.
Durch viele Umstände verlieren sie sich jedoch aus den Augen und werden nie glücklich. Oder doch?

Das Buch hat mich wirklich überrascht. Erwartet hatte ich die Lebensgeschichte von Pasquale und der Schauspielerin Dee.
Doch es ist viel mehr, was man zu lesen bekommt. Zahlreiche Figuren streifen das Leben der beiden Protagonisten und werden selbst zu Hauptdarstellern.

Die Geschichte wird aus unzähligen Perspektiven erzählt und fügt Personen zusammen, die auf den ersten Blick nichts miteinander zu tun haben.
Auch findet man sich in unterschiedlichen Epochen wieder. So fängt man beispielsweise 1962 an und findet sich in Kapitel 2 in der Gegenwart wieder. Dazu kommen noch etliche andere Daten, Vergangenheit und Heute werden bunt gemischt.

Oft sind Zeit- und Personensprünge in Büchern ja sehr mühselig. Doch in „Schöne Ruinen“ bekommt man dadurch einen wundervollen Überblick über alle Geschehnisse, und das große Puzzle wird nach und nach zusammen gefügt.

Das Buch hat einen ganz eigenen Charme. Ohne Kitsch wird das Bemühen von Pasquale um Dee erzählt. Und auch wenn die Liebesgeschichte sogar ein wenig im Hintergrund bleibt, man bekommt einen spannenden Einblick in das Leben Beider und lernt deren Begleiter kennen.
Dabei kann man sich selbst ein Bild über die einzelnen Figuren machen und entscheiden, wer einem sympathisch ist und wer nicht.

Der Schreibstil machte es mir leicht, die 444 Seiten schnell zu lesen. Locker-flockig wird die Geschichte erzählt. Abgerundet wird das Buch durch sehr schöne malerische Beschreibungen der einzelnen Orte und Umgebungen. Ich sah alles bildlich vor mir.

Mein Fazit:

Ich kann das Buch wirklich nur empfehlen. Das Lesen hat mir total viel Spaß gemacht und ich war ein wenig traurig, als ich es durch hatte. „Schöne Ruinen“ ist für mich ein absoluter Geheimtip!

Wer nun neugierig geworden ist, sollte sich die Seiten vom Blessing Verlag ansehen. HIER könnt Ihr das Buch direkt bestellen.

Herzlichen Dank an den Blessing Verlag und Blogg Dein Buch für das tolle Leseereignis! 😀

image

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s