Harter Schnitt

Wie Ihr ja bestimmt schon mitbekommen habt, lese ich regelmäßig Rezensionsexemplare, die ich über Blogg Dein Buch zur Verfügung gestellt bekommen habe. Heute möchte ich Euch wieder einen Thriller vorstellen: „Harter Schnitt“ (von Karin Slaughter) aus dem Blanvalet Verlag.

image

Ich wollte den Titel unbedingt lesen, denn die Inhaltsangabe klang toll und es handelt sich um ein über 500 Seiten starkes, gebundenes Exemplar. Das liebe ich ja. 🙂

Kurzbeschreibung:

„Nach der Geburt ihrer Tochter Emma ist Faith Mitchell vom GBI zurück im Polizeidienst, und ihr Ermittlerinstinkt ist noch immer zuverlässig: Als sie eines Tages ihre Mutter nicht erreichen kann, die sich um Emma kümmern sollte, rast sie von der Arbeit nach Hause und findet ihre Tochter in einen Schuppen gesperrt, eine frische Blutspur an der Haustür, eine Leiche in der Kammer und zwei bewaffnete Männer im Schlafzimmer vor. Von ihrer Mutter – keine Spur …“

(Quelle: Text auf dem Buchrücken)

Meine Sicht:

Das Buch dreht sich um die Polizistin Faith, die nach getaner Arbeit zu ihrer Mutter und ihrer 6 Monate alten Tochter fährt. Dort angekommen, erwartet sie allerdings kein liebevoll zubereitetes Essen, sondern ein Albtraum. Überall im Haus ist Blut, ihre Tochter ist im Schuppen eingesperrt und von Faith‘ Mutter fehlt jede Spur. Die Polizistin fängt direkt mit der Suche an und stolpert als erstes über eine Leiche und muß sich um zwei Bewaffnete Männer kümmern…

Bei diesem Buch kann man kein langsames Tempo eingehen. Von Anfang an ist man in der spannenden Story involviert und der Thriller kann einfach nicht zur Seite gelegt werden. Die Geschichte wird aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet, nämlich aus den einzelnen Sichten der Protagonisten. Die Figuren werden sehr detailliert beschrieben und man bekommt ein umfangreiches Wissen über sie. Sei es Faith, ihr Partner oder eine andere Person, man denkt irgendwann, daß man sie schon kennt.

Die Schreibweise ist einfach gestaltet. Man kann den Text flüssig lesen und wird nicht von endlos verschachtelten Sätzen aufgehalten.

Der Spannungsbogen war für mich gigantisch. Ganz gemein waren die teilweise abrupten Kapitelwechsel, wenn man eigentlich kurz davor war, DIE Information zu bekommen. 😉 Man (ich!) mußte einfach weiterlesen.
Langweilig fand ich den Thriller nie. Selbst allem Anschein nach unwichtige Gespräche der Figuren brachten einem das Geschehen näher und man wollte einfach die Auflösung des Falles wissen.
Auf dem Weg durch das 509 Seiten starke Buch bekam man viele Ideen, wie und warum die Entführung stattgefunden hat und was hinter dem Fall steckt. Das Ende jedoch überraschte mal wieder…

Fazit:

‚Harter Schnitt‘ ist ein ungemein spannender Thriller, der bei mir voll ins Schwarze getroffen hat und auf gesamter Länge überzeugen konnte. Ich kann ihn uneingeschränkt empfehlen und gebe 5 Sterne!

Herzlichen Dank an Blogg Dein Buch und den Blanvalet Verlag für dieses tolle Lesevergnügen.

Wenn Ihr neugierig geworden seit, dann schaut mal auf die Blanvalet Seite. HIER könnt Ihr das Buch bestellen.
image

image

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s