Geschickt eingefädelt

„Geschickt eingefädelt“, so heißt das Buch, welches ich aktuell über Blogg dein Buch lesen durfte. Es geht über 384 Seiten und ist bei Mira Taschenbuch erschienen.
Die Geschichte von Molly O’Keefe ist ein typischer Frauenroman, und beschreibt das ungewöhnliche Kennenlernen von Luc und Tara.

image
Inhalt:

Eishockey-Profi Luc Baker ist fuchsteufelswild: Sein sterbenskranker Vater, zu dem er jeglichen Kontakt abgebrochen hat, will ein blondes Flittchen heiraten! Wütend reist Luc nach Texas, um sich die vermeintliche Erbschleicherin Tara vorzuknöpfen – und erfährt, dass alles nur ein Plan war, um ihn nach Hause zu locken.

Modedesignerin Tara ist verzweifelt: Lyle Baker hat sie aus einer Notlage gerettet und ihr den Job als Geschäftsführerin des Familienbetriebs gegeben. Doch jetzt ist er tot – und sie muss sich mit seinem Sohn Luc herumschlagen, der sie am liebsten in die Wüste schicken würde. Und leider ist Luc nicht nur schrecklich dickköpfig, sondern auch schrecklich attraktiv …
(Quelle: Klappentext)

Meine Meinung:

Eigentlich lese ich nur noch selten Frauenromane. „Geschickt eingefädelt“ erinnerte mich aber an die Bücher, die ich mit Anfang 20 gelesen habe.
Eine Frau trifft durch Zufall auf irgendeinen gutaussehenden Profisportler (oft Football 😉 ), den sie am Anfang gar nicht leiden kann und verliebt sich am Ende in ihn.
Irgendwie waren die Inhalte bis auf die Namen doch immer sehr identisch. Und doch habe ich die Bücher gern gelesen.

Auch das aktuelle Buch hat eine vergleichbare und sehr vorhersehbare Story. Das erwartet man aber auch irgendwie bei dieser Art Genre. Man will doch, daß die Protagonisten sich am Ende finden. Der Weg mit vielen Höhen und Tiefen ist das Spannende dabei. 🙂

Molly O’Keefe hat es mir am Anfang allerdings nicht leicht gemacht. Irgendwie habe ich nicht sofort in die Geschichte reingefunden. Die ersten Seiten mußte ich tatsächlich mehrmals lesen, was äußerst selten vorkommt bei mir.
An sich ist der Schreibstil mit kurzen Sätzen geprägt und man kann das Buch flüssig lesen. Aber irgendetwas hat mich gestört. Vielleicht waren es die Charactere, die ich bis zum Schluß nicht wirklich sympathisch fand. Sie waren für mich nicht richtig greifbar und ich konnte mich nicht in sie hineinversetzen.

Die Story ist, wie schon geschrieben, nichts Neues. Wer anspruchsvolle oder spannende Literatur sucht, ist hier fehl am Platze.
Wer aber für den Urlaub oder für zwischendurch eine kurzweilige Lektüre sucht, darf gerne zugreifen.

Vielen Dank an Blogg Dein Buch und Mira Taschenbuch für das Rezensionsexemplar.
Falls Ihr Euch selber ein Bild machen wollt, dann könnt Ihr HIER das Buch bestellen.
image
image

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s