Die Endlichkeit des Augenblicks

Jessica Koch hat einen neuen Roman geschrieben, den ich Euch gerne vorstellen möchte. Die Endlichkeit des Augenblicks lautet der Titel und verspricht, zusammen mit dem Cover, einen emotionalen Leseabend.910uF9-hLqL._SL1500_
Inhalt:

„Wenn du zwei Menschen gleichzeitig liebst, dann entscheide dich immer für den zweiten, denn er hätte niemals dein Herz erobert, wenn der erste der Richtige gewesen wäre.“ (Johnny Depp)

Was aber, wenn du beide zur gleichen Zeit kennenlernst? Wenn dein Herz dich zu beiden zieht, wen würdest du wählen? Würdest du dich überhaupt entscheiden, wenn du wüsstest, welche endgültigen Konsequenzen deine Wahl mit sich bringt?

Eine Geschichte über vergebene Chancen. Eine Geschichte über das Trugbild des ersten Moments. Eine Geschichte über die Endlichkeit des Augenblicks! Und nicht zuletzt, eine unbeschreiblich berührende Liebesgeschichte …

Mein Eindruck:

Das Buch handelt von Samantha, Sebastian und Josh. Sam lernt die beiden Männer, die eine tiefe Freundschaft verbindet, kennen und verbringt sofort jede Menge Zeit mit ihnen. Beide sind auf ihre Art gehandicapt, was für Sam kein Problem darstellt. Erst als sie für beide tiefe Gefühle entwickelt, muß sie sich entscheiden. Liebt sie Basti, der sein Leben im Rollstuhl meistern muß und sehr gefühlsbetont ist, oder liebt sie Josh, der selbstmordgefährdet und sehr verschlossen ist?

Die Beziehung der Drei untereinander ändert sich im Laufe des Buches und man erlebt eine höchst emotionale und authentische Geschichte, die auch im wahren Leben stattfinden könnte.

Das Buch ist in relativ kurze Kapitel gegliedert und wird aus drei Blickwinkeln erlebt. Samantha’s Part erlebt man aus der Ich-Perspektive, während die Männer etwas distanzierter „erzählt werden“. Jessi hat dabei einen leichten, gut zu lesenden Schreibstil, der das Vorankommen einfach macht.

Fazit:

Jessica Koch gelingt es mit diesem Buch, eine Story zu erzählen, die sehr nah an den Protagonisten ist, aber nie langweilt oder sich dahin zieht. Von der ersten Seite an war ich im Bann von Sam, Basti und Josh und wollte unbedingt wissen, wie sich die Charaktere verändern.

Ich konnte mich durch die verschiedenen Blickwinkel mit allen drei Personen identifizieren, auch wenn ich nicht alle Entscheidungen und Reaktionen mochte.
Die Geschichte schreitet gut durchdacht und logisch voran und Samantha, Sebastian und Joshua entwickeln sich weiter, und man hat Einblick in die teilweise konfuse Gefühlswelt und möchte sie manchmal einfach durchschütteln oder auch nur in den Arm nehmen. 😉

Alles in allem ist das Buch sehr authentisch und paßt perfekt zu einem gemütlichen Leseabend, wenn man etwas tiefgründiges, aber nicht langatmiges lesen möchte.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s