Philips FC6144 Akkusauger

Heute geht es um das Thema Haushalt. Kennt Ihr das auch? Die Böden sind gerade gewischt, der Teppich gesaugt, und man setzt sich gemütlich mit einem frischen Kaffee und ein paar leckeren Keksen auf die Couch und gönnt sich ein Päuschen…
So weit, so gut! Bei mir sieht es danach dann aber oft schon wieder wie vorher aus.

Krümel soweit das Auge reicht… 😉 Und mein Sohn verteilt dann gerne alles noch.
Hier habe ich normalerweise Dreckschaufel und Besen geholt, bzw. für die Läufer den Staubsauger. Fand ich immer recht nervig für solch kleine Areale.
Nun durfte ich aber den Philips FC6144 Akkusauger testen und bin in Nullkommanix wieder bei sauberen Böden.
imageDer Handstaubsauger fällt schon durch die tolle Optik auf. Die Farbe, ein kräftiges Rot mit Weiß, ist richtig toll, und auch die Form ist stylish und praktisch.
imageIm Lieferumfang ist neben dem Sauger an sich auch eine Ladestation, die an die Wand montiert werden kann oder auf einem Tisch o.ä. platziert wird. (Die Utensilien zur Wandmontage sind natürlich auch enthalten.)
Dazu gibt es noch einen Bürstenaufsatz und eine Fugendüse.

Der Philips-Sauger wird mit einem Nickel-Metallhydrid-Akku geliefert. Dieser ist langlebig und sorgt für ungetrübten Saugspaß. 🙂
Aber mal im Ernst, das Philips Gerät hält sehr gut durch und macht auch bei größeren Flächen nicht sofort schlapp. Das Auto kann man zum Beispiel ganz wunderbar aussaugen.
Die Laufzeit wird hierbei mit zehn Minuten angegeben, was ich so bestätigen kann.
imageDas lästige Beutel-Kaufen entfällt bei diesem Modell. Ein Zwei-Stufen-Filtersystem verhindert das Entweichen von Staub aus dem Gerät. Der erste Filter schließt den Großteil des Staubes ein, der zweite Filter fängt kleinere Staubpartikel auf.

Als ich den Sauger gerade zum ersten Mal geladen hatte, hat mir mein Sohn auch gleich meinen „Testschauplatz“ kreiert.
Zugegeben, es war keine Absicht, aber so konnte der kleine Powersauger gleich mal zeigen, was er kann. 🙂
imageWir hatten gebastelt und die Überreste lagen in einer Zeitung eingeschlagen auf dem Tisch. Nachdem mein Nachwuchs dann die Zeitung wegräumen wollte, er hatte den staubigen Inhalt längst vergessen, sah es dann so wie oben auf dem Foto aus.
Also schnell den Akkusauger geschnappt und geschaut, was er so kann…
imageimage… Und er kann einiges. Zack-zack, ein paar Mal vor und zurück und das Malheur war verschwunden. Da hatte ich schon Handstaubsauger, die wesentlich schwächer waren und auch nicht alle Partikel erwischt haben.

Falls Ihr Euch die Anschaffung eines Handgerätes überlegt oder auch einen großen Staubsauger benötigt, kann ich Euch übrigens das Staubsauger Testportal ans Herz legen. Hier findet Ihr neben Testberichten auch Vergleiche und viele Tipps und Tricks aus der Saugerwelt.
Für einen Überblick über Handsauger gibt es dort natürlich eine eigene Kategorie.

Aber nochmal zurück zum Philips Sauger. Er liegt sehr gut in der Hand und bringt ein Gewicht von ca. 1,5 kg auf die Waage. Absolut akzeptabel, wie ich finde.
Wirklich laut finde ich ihn auch nicht, aber natürlich nimmt man ihn gut wahr. 😉
Die Preisklasse ist gutes Mittelfeld, würde ich sagen. Die UVP liegt bei 74,99€, im Onlineshop bekommt man das Gerät aber schon für 49,99€.

Ich bin jedenfalls von der Qualität und Leistung überzeugt und nutze den Philips FC6144 oft und gerne.
Ich bedanke mich an dieser Stelle recht herzlich für das mir kostenlos zur Verfügung gestellte Testprodukt!

Advertisements

3 Kommentare zu “Philips FC6144 Akkusauger

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s