Brandnooz Kultbox

Die aktuelle Sonderbox von #Brandnooz dreht sich um Kultklassiker, also Klassiker, die man aus Kindheit und Jugend kennt. Es sind traditionsreiche Marken vertreten, die wohl jeder schonmal in den Händen hatte.
Ich bin ja immer begeistert, wenn ich mal ein bewährtes Produkt wieder entdecke, welches ich sehr mochte, es aber in Vergessenheit geriet.Mal schauen, ob Brandnooz mich überraschen konnte…
imageDas Noozmagazin und der Flyer (jaaa! 😉 ) lagen natürlich auch dabei.

Fanta Klassik
imageIch bin ja kein Fanta Fan, aber eisgekühlt schmeckt sie mir ab und an ganz gut. Die neue Klassik kommt in einer Retro Flasche daher und überrascht mit einer erfrischenden Rezeptur. Apfelextrakt trifft hier auf ein Molkeerzeugnis und Orangen- und Zitronensaft.

Kinder Überraschung
imageKinder Produkte sind ja absolut mein Fall. Ich liebe die Schokolade, sei es als Riegel oder eben als Überraschungsei.
Hierbei hat man auch gleich noch ein kleines Spielzeug im Inneren, welches auch zum Basteln und Entdecken einladen kann. Wie war das? Spannung, Spiel und Schokolade… ☺
Das Ü-Ei gibt es übrigens schon seit August 1974!
image

Staatl. Fachingen
imageDas Mineralwasser sorgt für einen ausgeglichenen Säure-Basen-Haushalt und hilft wichtige Stoffwechselfunktionen aufrechtzuerhalten.
Mir schmeckt es gut. Aus der Glasflasche schmeckt Wasser einfach am besten.

Müller’s Mühle Teller Linsen
imageHhmm, ich liebe Linsen. Als Salat mit Möhrchen, Zwiebeln und Balsamico Essig schmecken sie mir besonders gut.

Miracel Whip
imageMiracel Whip ist wirklich ein Klassiker. Seit 1972 verfeinert die Salatcreme vor allem Nudel- und Kartoffelsalate. Ich nehme sie gern für Schichtsalat, bevorzuge aber die leichtere Version.

Lorenz Snack-World Erdnußlocken
imageAuch die Flips sind wohl allseits bekannt und beliebt. Die klassische Variante wurde im Jahr 1963 eingeführt und fehlt seitdem auf fast keiner Party.
imageIch esse die knusprigen Erdnußlocken sehr gern. Sie sind nicht so überwürzt.

Löwensenf Extra
imageDen scharfen Senf haben wir immer zu Hause, gleich im riesigen Pott. 😉 Paßt zu Wurst, Frikadellen, Hackbraten, ach, eigentlich nehmen wir ihn zu allem.
imageUnd scharf ist hier wirklich Programm, weniger ist mehr. 😉

Bärenmarke H-Milch
imageHierbei habe ich immer das kleine Bärchen mit der Milchkanne im Kopf. Wirklich ein Produkt bzw. eine Marke meiner Jugend.

Oryza Ideal-Reis
imageIch habe früher immer nur Kochbeutel verwendet. Allerdings habe ich seit ca. drei Jahren einen Dampfgarer und seit kurzem auch einen Mikrowellengarer. Seitdem habe ich den losen Reis für mich entdeckt. Oryza hat ganz leckere und gut duftende Sorten.

Surig Essig-Essenz
imageDen sauren Klassiker gibt es seit 1973. Er verfeinert nicht nur Gerichte, sondern entfernt Kalk und reinigt Oberflächen.
imageAn der Flasche waren direkt ein paar Haushaltstips.

Hitschler Erdbeer-Schnüre
imageDie roten Schnüre gibt es auch schon ewig, nämlich seit ’73. Ich habe damit immer irgendwelche Gebilde gebaut, geflochten usw. Man spielt zwar nicht mit Essen, aber die Schnüre laden doch dazu ein. 😉

Jelly Belly Sunkist Beans
imageIch liebe Jelly Belly Beans. Die Sunkist Edition hat orangige Geschmacksrichtungen wie Mandarine, Zitrone, Limone, Orange und Pink Grapefruit.
Ich habe immer einen kleinen Vorrat zu Hause.
imageBesonders faszinieren mich immer noch die „Rezepte“, mit denen man leckere Geschmäcker erzielen kann. Tiramisu, Blaubeermuffin usw. Es funktioniert wirklich.

Shatler’s Cocktails Long Island Iced Tea
imageCocktails to go sind immer mehr auf dem Vormarsch und sind gar nicht schlecht. Die Shatler’s Cocktails sind sogar richtig lecker!

Knorr Australian Sweet Roast Sauce
imageMit Saucen kann man mich immer glückich machen. Ich nehme sie gar nicht unbedingt nur zu Fleisch, sondern als Sauce zu Reis- und Nudelsalaten. Die hier schmeckt lecker nach Honig und hat neben der Süße ein rauchiges Aroma. Klasse!

Und wo wir gerade bei Salaten sind: Die Knorr Sauce habe ich mit dem Oryza Reis, Gurken und Thunfisch zu einem Reissalat verarbeitet. Genial, sage ich Euch!
imageimageUnd auch zum Würstchenburger schmeckt die Soße super lecker!

So, daß waren die Produkte der Brandnooz Kultbox. Ich fand die Auswahl sehr gelungen und abwechslungsreich und freue mich über alles.
Was meint Ihr zu der Zusammenstellung?

Advertisements

Ein Kommentar zu “Brandnooz Kultbox

  1. Pingback: Brandnooz Box August | Ninni's Testblog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s