Skoobe – die ebook Flatrate

Ihr habt ja sicherlich schon mitbekommen, daß ich sehr gerne lese. Mein heutiges Thema ist von daher mal wieder eines aus der Welt der Bücher, genauer gesagt geht es um ebooks.
Skoobe heißt eine App, die jedes Leserherz höher schlagen läßt. Denn hier kann man auf eine riesige Auswahl zurückgreifen und immer wieder neue ebooks kennenlernen.

image

Screenshot aus dem Google Play Shop

Wie das funktioniert? Ganz einfach, man kann eine Flatrate buchen und hat so die Qual der Wahl, denn es stehen momentan mehr als 120000 Bücher zur Verfügung.
Und natürlich nicht nur ältere Exemplare, sondern auch neue Romane, Sachbücher etc.
image

Screenshot aus der Skoobe App

Die Auswahl des Lesestoffes erfolgt ganz individuell. So kann man 1x in der Woche über neue Bücher informiert werden. Nun kann man sich die Meistgelesenen, neu Erschienenen oder bestbewerteten Bücher anzeigen und so inspirieren lassen.
Oder man gibt einfach einen Begriff in die Suchmaske ein und läßt sich die Treffer anzeigen.
Natürlich kann man auch nach Genre suchen, die dann auch nochmal Unterteilungen haben.
image

Screenshot aus der Skoobe App

Da ich vor kurzem an der Nordsee war, habe ich mich als erstes für einen Küstenkrimi entschieden.
Küstenmorde stammt aus der Feder von Nina Ohlandt und ist im Bastei Lübbe Verlag erschienen.

Bevor man ein Buch ausleiht, kann man einer Leseprobe entnehmen, ob man das Buch mag oder nicht. Bewertungen gibt es auch und helfen nochmal bei der Auswahl.

image

Screenshot aus der Skoobe App

Das Buch handelt von Hauptkommissar John Benthien, der auf Amrum einen bestialischen Doppelmord aufklären muß. Zusammen mit seinem Team begibt er sich auf eine schwere Mission, die mehr als einmal aussichtslos erscheint.
Die beiden Opfer, ein altes Ehepaar, waren nicht gerade beliebt auf der Nordsee-Insel. Aber wer hat sie ermordet? Ein Nachbar? Verwandte, die das Vermögen erben wollen? Ein Tourist? Oder ein ehemaliger Konkurrent aus dem Arbeitsleben?
Alles ist möglich, und eine Spur nach der Nächsten führt ins Nichts. Kann Kommissar Benthien den Fall trotzdem lösen?

Das Buch hat mir sehr gut gefallen. In den ersten Kapiteln lernt man nicht nur John Benthien, seinen Vater und Kollegen kennen, sondern auch Personen, die erstmal außen vor sind und scheinbar nicht in die Geschichte passen.
Nach und nach erfährt man dann die Zusammenhänge und es ergibt sich ein vollständiges Bild.

Der Krimi ist bis zur letzten Seite spannend und auch ich als Leserin hatte bis zum Schluß keinen blassen Schimmer, wer der Mörder war. ☺
Das ebook hatte überhaupt keine Längen, und neben der Story hat man wunderbare Einblicke in die Nordseewelt bekommen.

image

Screenshot aus der Skoobe App

Was ich an der Skoobe (heißt übrigens ebooks rückwärts gelesen 😉 ) App noch toll finde, ist die Übersichtlichkeit.
Wie Ihr, rot markiert, seht, hat man jederzeit seinen Lesefortschritt im Blick, und auch das Kapitelende wird „eingeläutet“.
Und 24h offline Lesen am Stück geht auch. Super für unterwegs!

Ich bin sehr begeistert von Skoobe und kann jeder Leseratte empfehlen, die App mal zu testen.
Ich gehe nun auf die Couch und lese ein zweites Buch von Nina Ohlandt. War natürlich nur ein Klick und schon hatte ich die Erscheinungen von ihr aufgelistet. ☺
Falls ich Euer Interesse geweckt habe, dann schaut doch einfach mal bei skoobe.de vorbei.

image

Screenshot aus der Skoobe App

Herzlichen Dank für die kostenlose Testmöglichkeit der App! 💙💚💛💜

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s