Merci Chef! Ziegenfrischkäse

Vor kurzem habe ich ein Testpaket von Merci Chef! bekommen. Enthalten waren zwei Packungen mit Ziegenfrischkäse.
Ich war sehr gespannt, wie er schmeckt und habe mir ein paar Rezepte einfallen lassen.imageIch habe einmal eine Ziegenfrischkäse-Rolle (Buchette de Chèvre) bekommen und einen Streichfrischkäse im Becher (Chèvre à Tatiner).

Den letzteren habe ich als erstes getestet.
imageUnd zwar ganz einfach auf frisches Brot geschmiert und mit etwas Kastanienhonig veredelt. Sehr, sehr lecker!
imageDer Käse ist wahnsinnig cremig und hat einen äußerst feinen, zurückhaltenden Geschmack. Hat mir gut gefallen.
imageDie Frischkäse-Rolle mußte dann für etwas aufwendigere Variationen herhalten.
Zunächst habe ich eine kleine Eigenkreation „entworfen“.
imageVoilà: Ziegenfrischkäse auf Apfel-Spinat-Bett.

Hier mußte ich kreativ werden, denn eigentlich hatte ich an ein Salatbett gedacht. Da ich aber nichts dergleichen da hatte, mußte improvisiert werden.

Ich habe also Spinat genommen und gegart. In der Zwischenzeit wanderten ca. 1 cm große Apfelringe, mit jeweils einer Scheibe Ziegenkäse belegt, in den Ofen (ca. 20 Min. bei 180°C).
Der Spinat kam als Basis auf den Teller und wurde mit Tomatenscheiben umrundet. Darauf kamen dann die Apfelscheiben mit dem Käse.
Als „Topping“ gab es geröstete Pinien- und Kürbiskerne und eine Sauce aus Honig und weißer Balsamicocreme.

Das Ergebnis war erstaunlich lecker, muß ich sagen. Ich werde mir diese Variante auf jeden Fall aufschreiben und nochmal kochen.
Auch wenn es vielleicht ungewöhnlich klingt: Spinat, Äpfel, Tomaten und Ziegenfrischkäse harmonisieren wunderbar!

Dann habe ich mich an einem Klassiker orientiert…
image Nein, dies ist nicht Tomate-Mozzarella, sondern Tomate-Ziegenkäse. 🙂
Garniert mit Honig und Minze. Wunderbar!

Da mir die Minznote so gut gefallen hat, sollte sie auch in einem weiteren Gericht vorkommen.
image Es gab also Räucherlachs mit Ziegenfrischkäse, Tomaten und Minze (in diesem Fall als Pulvergewürz).

Das war so lecker! Minze paßt super zu Ziegenkäse… Der Lachs dazu hat es noch perfektioniert. Hhhmmm!

Zu guter letzt gab es noch etwas Deftiges.
image Champignon-Zwiebel-Ragout auf einer frischen Scheibe Brot. Dazu Ziegenkäse oben drauf und als extra Pfiff ein paar getrocknete Kirschen und Cranberries.

Man lobt sich ja eigentlich nicht selber, aber das war schon verdammt gut! 😉

Und schnell und einfach zubereitet war es auch.
image Champignons anbraten, Zwiebeln dazu, mit Salz und Pfeffer abschmecken, etwas Knoblauch reingeben und mit einen Schuß Sahne verfeinern.
Dann etwas abkühlen lassen und lauwarm auf eine Scheibe Brot geben.
Die Trockenfrüchte dazu und fertig.

Auch dieses Gericht wird es nun definitiv öfter geben.

Wie Ihr seht, bin ich hin und weg von dem leckeren Ziegenfrischkäse.
Herzlichen Dank an Merci Chef! für die Testmöglichkeit! 🙂

Advertisements

4 Kommentare zu “Merci Chef! Ziegenfrischkäse

  1. An Ziegenkäse habe ich mich bisher nicht herangetraut, aber ich glaube, ich werde das mal ändern. Deine Kreationen sehen wirklich sehr lecker aus. Viele Grüße

    • Ich dachte auch lange Zeit, daß ich ihn nicht mag. Der Frischkäse hier ist auf jeden Fall total mild. Würde ich nicht als Ziegenkäse erkennen, wenn ich mit verbundenen Augen testen würde. 😉 LG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s